An Alle John Deere Rundballenpresser RP990

Hallo,
Wir fahren eine JD990 aus Bj2013 mit 25Messern und gut 8tBallen.
Vorweg, das Pressensystem mit der Schwing anstatt Heckklappe finde ich sehr gelungen, jedoch ärgert uns die Presse in Silage und mürben Stroh, teils auch bei guten Pressbedingungen…
Von der Vorstellzng mit der Presse Grüngut zu pressen haben wir uns schnell verabschiedet, dachten wir Systembedingt. Aber die Probleme, die bei nassem Material auftraten, kamen jetzt auch bei klassischem Dürrgut.
Hinter dem Rotor baut sich Material auf, das nicht in die Kammer gefördert wird. Im guten Fall merkt man das an, nicht ganz bis zum Rand gebundenen Ballen, im schlechten Fall Stopfer seitlich an Bändern mit Banddrehern… woher kommt das Problem? Hab das Problem nur ich, oder ist das bekannt… gibt es Abhilfe? Tipps?

Hallo, wir haben auch eine 990…
War dein Problem von Anfang an?
Sowas ist mir unbekannt! unsere Presse läuft top.
Wir haben nach der Saison einen Umbau bekommen, da wurde hinten die Reinigungswalze an den Bändern getauscht, die neue hat jetzt mehr Wendel.
Und vorne eine Art Tuch mit Abstreifer damit sich kein kurzes Stroh mehr an der Netzbindung sammelt.

Ich bin mit der Presse sehr zufrieden. ca.18.000Ballen

Gruß Thomas

Hallo, nein, is Gelaufen wie der Teufel. Die Probleme sind vermehrt erst seit Ernte 2018, grad im Stroh. Aber ich glaube nicht dass es nur am Material liegt, denn die Jahre davor hab ich auch mürbes Gerststroh problemlos gepresst … hoffe Händler kommt ein wenig in die Hufe … bei nassem Gut musste man schon immer wacker aufpassen …

Zu profi.de · Impressum · Datenschutzhinweise