Harvestore güllebehälter

Wer hat oder kennt Harvestore güllelager
Haltbarkeit /Preis

Danke im vorraus

Zu aktuellen Preisen kann ich nichts beitragen, allerdings werden im weiteren Umkreis
diverse Harvestorebehälter betrieben.Im großen und ganzen sind alle auch nach vielen
Jahren noch in gutem Zustand. Kleine Beschädigungen am Emaille können relativ leicht
repariert werden.Der große Vorteil des Harvestoresystems ist die Aufstockbarkeit des
Behälters durch Aufsetzen weiterer Ringe. Die Behälter können außerdem auch nach
Jahren noch demontiert und gebraucht gehandelt werden,sofern sie am Standort nicht mehr
benötigt werden.

Ich hatte mich auch in diese Richtung etwas informiert. Möchte daher darauf hinweisen, das es noch andere Hersteller von Stahlgüllebehältern gibt, wie Lipp, Stallkamp ?, u.a. Allerdings hat PLM diese Sparte seit kurzem nicht mehr im Programm.

Wir haben hier einen Betonbehälter in einen Harvestore reingebaut. Er dient jetzt nur noch als Leckagesicherung. Schrauben nach 15 Jahren innen am rosten - keiner sagt Dir wie weit sie durch sind. Die Beschichtungen auf den Köpfen waren anscheinend nicht UV Stabil. Sanierung annähernd so teuer wie ein neuer Betonbehälter. Abbauen und wieder aufbauen Vergiss es - dafür gibt Dir keiner Papiere.
Ich wollte damals einen Stallkamp Edelstahl bauen - der Händler hat aber damals ein Abwehrangebot gemacht, da er beim Stall auch nicht zum Zug kam.

Ok hört sich ja alles nicht so gut an
Stallkamp in Edelstahl kostet gut 15% mehr als ein Betonbehälter der Stahlbehälter wäre 5% günstiger als der Betonbehälter daher auch die Entscheidungsfrage

Unser Harvestore Güllebehälter ist seit 1994 in Betrieb. Die Plastikkappen sind teilweise durch die Sonne zerstört aber sind nicht am rosten, da verzinkt. Kann man aber mit Sikaflex ( Dichtmittel, das auch beim Aufbau verwendet wurde ) auch zusätzlich abdichten. Wichtig ist, das beim Aufbau auch unter den Schrauben Sikaflex ist. Die Muttern wurden außen ebenfalls mit Sikaflex gesichert. Der älteste mir bekannte Behälter hat über 40 Jahre auf dem Buckel und ist noch einwandfrei und im Einsatz. Vielleicht gab es zwischendurch bei der Produktion Probleme, da die Firma schonmal in Schwierigkeiten war und neue Besitzer bekam.

Wenn auch nur der kleinste Rostansatz an den Schrauben ist, hilft ein Abdecken mit Sikaflex nix. Das gammelt weiter. Die Verzinkung der Schrauben ist bei Schweinegülle keinen Schuß Pulver wert. Es sollte jedem bewusst sein, das eine nicht von einer Fachfirma durchgeführte und dokumentierte Sanierung im Falle einer Havarie den Verlust der Betriebshaftpflicht zur Folge hat. Da ist der Laden weg, wenn 2000 m³ ins Wasserschutzgebiet laufen.

Bei uns in der Nähe steht ein Harvestore Güllebehälter seit mind. 1994 bei einem Schweinemaststall und ist bis heute dicht und in Benutzung.

Meiner war aus 1993 und wäre vielleicht auch noch dicht und in Benutzung aber auch Harvestore wollte nicht garantieren, das die verrosteten Schrauben trotzdem halten.

Habe vor 5 Jahren einen alten Neuero Güllesilo mit 800 m³ gegen einen 1100m³ von Stallkamp getauscht. Der Neuero war Baujahr 1985. War mächtig am Rosten. Der wäre wahrscheinlich schon viel eher durch gewesen, wenn wir den nicht alle paar Jahre gegen Rost behandelt hätten. Hatten schon Angst den Silo voll zu machen. Glücklicherweise war meine Bodenplatte gut genug um den alten Silo abzureißen und auf der alten Platte den neuen Silo aufzustellen. Der Silo ist ca 80cm im Durchmesser kleiner als der alte Silo, aber dafür ein Ring höher. Die Kosten beliefen sich dank der vorhandenen Bodenplatte auf 36000 Euro. Ein anderer Betrieb in der Nähe hat zur selben Zeit einen Beton Silo gebaut. 1400m³ für rund 55000 Euro

Zu profi.de · Impressum · Datenschutzhinweise