Keilriemen rutscht John Deere 6910

Bei meinen John Deere 6910 rutscht der Keilriemen seit einiger Zeit durch. Vorallem bei voller Drezahl quitscht er dann durchgehend. Ich habe schon den Riemenspanner und den Keilriemnen ausgetauscht. Die Umlenkrollen sind alle in Ortnung. Die Antriebsriemenscheibe die an der Kurbelwelle befstigt ist hat einen Torsionsdämpfer den könnte ich noch Austauschen aber ich weiß nicht ob das der Grund sein kann ausserdem Kostet der ca.500€ und wurde bei meinem John Deere Händler noch nie Verkauft.
Vieleicht hatte schon jemand das gleiche Problem und kann mir weiter Helfen.

Bei bestimmten Modellen ist es im Wartungsplan vorgeschrieben den Dämpfer zu wechseln. Ob der 6910 dazu gehört weiß ich nicht. Wenn der Riemen neu und straff ist und die Riemenscheiben nicht auffällig verschlissen, könnten Schwingungen durchaus die Ursache des Quietschens sein.

Kenne den JD jetzt nicht genauer!
Aber , fluchten die Riemenscheiben wirklich? Halter leicht verzogen,Schrauben wirklich alle fest?

Schwungungsdämpfer ist Verschleisteil.
Vielleicht hängt die Lima auf halb 9? Schrauben gebrochen?

Bei unserem war bei der lima die halterung gebrochen da hatten wir das selbe

Zu profi.de · Impressum · Datenschutzhinweise