Claas Laser Pilot nachrüsten

Hallo zusammen,

mir ist heute beim dreschen der Gedanke gekommen an unserem Schneidwerk einen Laserpiloten nachzurüsten. Nach kurzer Recherche sind die gebraucht recht günstig zu bekommen.

Die Frage ist was gilt es beim Kauf und beim Anbau zu beachten?
Passt prinzipiell jeder Laserpilot der schonmal an einem Mähdrescher lief an jedes MD-Schneidwerk?
Wo wird das Kabel eingesteckt? Läuft die Verbindung über den Multikuppler vom Schneidwerk oder habe ich dann ein extra Kabel?

Das Schneidwerk ist ein 6m Vario ich meine von Bj 2006, der Drescher ein Lexion 530 auch von 2006. Der Fahrhebel hat schon einen Knopf für den Autopilot, die Vorrüstung sollte also vorhanden sein, oder?

Grüße und Danke für alle konstruktiven Antworten

Ganz so einfach ist es dann doch nicht. Zuerst brauchst Du mal den Ausrüstungsstand Deiner Maschine. Ergo zum Claas Händler mit der Maschinennummer und kucken lassen, was verbaut ist. Der Knopf alleine machts nicht aus. Es muss der Autopilot Steuerblock und ein Lenkzylinder mit Lenkwinkelsensor verbaut sein. Dann brauchst Du auch noch das Autopilot Modul im Cebis. Der Laser auf dem Schneidwerk ist das wenigste. Die Leitungen gehen über den Multikuppler. Je nach Nachrüstkosten würde ich lieber auf GPS gehen. Wir haben den Laser abgebaut und fahren mit GPS. Wenn nicht mehrere MD auf dem Feld sind, ist das aus meiner Sicht die bessere Lösung.
Wenn Du also einen Laser für die linke Ecke brauchst - kannst Du kriegen.

Danke für die Antwort!

Hatte ich fast befürchtet dass es ganz so einfach doch nicht wird. Naja, fragen kostet nichts!

Zu profi.de · Impressum · Datenschutzhinweise