Hoflader mit Heckhydraulik

Hallo Kollegen,
wir überlegen, uns einen Hoflader anzuschaffen. Gibt es so ein Gerät auch mit Heckhydraulik und Zapfwelle?
Im Internet konnte ich nichts genaues finden.
Vielen Dank für Antworten,
Kurt Scheibner

hallo kurt. mir ist kein hersteller bekannt, der eine heckhydraulik und eine heckzapfwelle für hoflader anbietet. bei teleskopladern kann das sinn machen. bei hoifladern macht das meiner meinung keinen sinn. hoflader sind relativ leicht. mit einer heckhydraulik kann ich da vielleicht 500 kg heben. auch anbaugeräte mit zapfwellenantrieb sind etwas unpraktisch. das hängt mit der knicklenkung zusammen. ein sichelmäher hinten würde solche haken schlagen, dass du permanent nicht gemähte flächen hinterlässt. am hoflader kannst du vorne auch mit adapter alles anbauen, was du willst. eine zapfwelle hab ich ersetzt durch einen ölmotor mit 49 ccm. ich komm sehr gut auf eine übliche zapfwellendrehzahl hin. und mit meinem 3,2-tonnenlader heb ich vorne ohne weiteres 1,2 tonnen. und ich hab alles im blickfeld. also ich fände eine heckhydraulik und eine heckzapfwelle einfach für unpraktisch. mfg hans kreimel


das ist übrigens das letzte anbaugerät, das ich mir am hoftrak aufgebaut hab. mit ölmotor betrieben. uralte standardmischmaschine, abgeschnitten, doppelmuffe aufgebaut, ölmotor angeschlossen, ein paar kleinigkeiten fehlen noch.

Moin. Die gibt es. Weidemann hat welche. Bei Videos von Mauch aus Österreich habe ich schon welche gesehen. Giant bietet oder haben welche angeboten. Bei meinem Giant 337 war es eine Option in der Bestellliste.
Bei den anderen Herstellern habe ich so noch keine gesehen. Habe da aber auch nicht speziell drauf geachtet

Hallo Kurt, ich bin da ganz bei Hans. Ich kenne, bis auf wenige Eigenbauten, tatsächlich auch keinen renommierten Hofladerhersteller, der einen Heckkraftheber, bzw. hydraulik und Zapfwelle anbietet, geschweige denn die passenden Geräte dazu. Aus den Gründen, die Hans schon angeführt hat, benötigt man bei einem Hoflader im Prinzip keinen Heckkraftheber und Zapfwelle. Ganz selten sieht man mal hydraulische Leitungen, um ggf. ein gezogenes Arbeits-Gerät zu bedienen oder einen kleinen Kipper . Ich persönlich habe seit mehr als 20 Jahren Weidemann Hoflader und mache wirklich alles mit der Frontlader Funktion. Ich bin nach wie vor von dieser Maschine immer wieder begeistert. Sehr interessant sind diese Sonderbauten, wie z.b. der Mischer von Hans. Mich würden dazu mal weitere Informationen und Fotos interessieren, gerade zur Umsetzung des hydraulischen Antriebes. Die Idee dazu ist genial, kaum zu glauben was man damit für Möglichkeiten hätte… Viele Grüße aus dem Vorharz

Zu profi.de · Impressum · Datenschutzhinweise