New Holland L/TL/TLA/T5050

Hallo,

bin auf der Suche nach einem NewHolland Schlepper um die 95 PS. Kann mir jemand die Unterschiede bzgl. der Baureihen nennen. Was hat sich hier weiterentwickelt… Ist der Mehrpreis für die neueren Baureihen gerecht? Was sind eure Erfahrungen mit diesen Schleppern?

Danke für jede Unterstützung

MfG

Hi,
also ich bin zwar erst 15 Jahre alt aber die Erfahrungen die Ich mit einem T5050 Bj: 2008 mit Frontlader (ca. 6250h), als Beifahrer gemacht habe sind:
-Die Zugkraft auf der Straße ist sehr schlecht
-Der Grip auf dem Acker ist nicht schlecht
-Verbrauch ist sehr schlecht für 3,5 Ha grubbern hat er mal knapp 60 Liter Diesel verbraucht
-Als Frontlader Schlepper ganz gut geeignet
-Wendigkeit gut
-Hydraulikleistung auch nicht schlecht
-Hubkraft Gut
-Lastschaltbare Wendeschaltung muss geschont werden (bei 4755h bereits neue Kupplung)
-Fahrkomfort Durchschnittlich
-Beleuchtung Gut
-Wartungsfreundlichkeit Gut
-Zapfwellengetriebe Durchschnittlich(Drehzahlwechsel oft fehlerhaft: dann beim Einschalten nur knirschen)
-Verarbeitung teils Schlecht

Die Raste an der Handbremse klemmt seit kurzer Zeit fas Immer. Am Sitz wurden zwei kabel mit defekter Isolierung einfach mit Kabelbindern zusammen geklemmt. ZW kupplung zu Ruppig wirk beim einschalten eines 2,1m Trommelmähwerk immer ab.
Es also ein Schlepper, wenn man weiß wie man damit gut fährt, kann man damit auch gut Arbeiten.
Er sollte aber mehr als Haus und Hof Schlepper verwendet werden ist auch der hohe Verbrauch nicht so eine sache. Ach und wer mit wenig Drehzahl arbeitet wird unter last mit einem guten knurren belohnt. (kommt nicht an einen 6 Zylinder ran aber: nicht schlecht)

Ich weiß sieht sehr negativ aus aber man sollte sich immer selber ein Bild machen. Wir würden ihn, wenn wir ihn durch einen Gleichwertigen 6 Zylinder einer anderen Marke tauschen könnten, sofort weg geben.

MfG

Sören

Hallo ich habe einen L 85 8 Jahre lang gefahren und habe jetzt einen T 5050.
Der L 85 war einer der ersten, der hatte im Anfang sehr viele Probleme mit Kinderkrankheiten wie: undichte hydraulik Verschraubung, nicht stabil genug gebauter Auspuff und schlecht zu wechselnde zapfwellendrehzahl. Nachdem das behoben wurde war der Schlepper zu gebrauchen.
Mit dem 5050 hat es bis jetzt noch keine großen Probleme gegeben. In der Nachbarschaft läuft auch einer der hat jahrelang den Mischwagen befüllt. Jetzt hängt er vor dem Wagen und hat mehr als 10000 Stunden aud dem Zähler, ohen größere Probleme.

1 Like

Hallo

Die L- Serie ist die letzte rote Baureihe. Die blaue Serie welche baugleich ist endet auf 35 z.B. 4835 oder 7635 wobei die erste Zahl der kw angabe entspricht. Ich glaube, dass die L- Serie die Sauger waren und die 35-er Serie die mit Turbo waren.
Diese Modelle sind mit dem Iveco Motor von Fiat, welcher sehr sparsam ist, ausgestattet. Problemanfällig ist der Bordcomputer und die Elektrik. Der Strom der Arbeitsscheinwerfer geht über das Zündschloss ohne Relais! Zudem istt der Entlüftungsschlauch am Tank zu lange. Somit kann der Traktor nicht komplett gefüllt werden, wenn er falsch steht.

Die TL Serie ist fast Bugleich zur L-Serie.

Die TL-A Modelle haben bereits den 4.5 lt Motor, der aber auch einen höheren Verbrauch hat.
Von dieser Serie sind mir leider einige Getriebeschäden bekannt. Die hatten Produktionsfehler im Differential von der Hinterachse. Da sind zum Teil ganze Zähne abgebrochen. Sonst ein super Traktor.

Der T5050 ist halt eine lahme Ente. Da würde ich schon den 5060 oder sogar 5070 empfehlen. Die laufen einiges Flotter und haben vereinzelt robustere Getriebeteile.

Gruss Ch

Zu profi.de · Impressum · Datenschutzhinweise