Kverneland Ixter B

Servus zusammen,

Bin gerade am Vergleichen der einzelnen Spritzen.

In die engere Wahl kommen wir bereits der Titel sagt die Ixter B von Kverneland oder die Amazon UF01.

Welche Erfahrungen habt ihr mit den genannten Herstellern oder auch Modellen?
Welche Ausstattungen sind unverzichtbar?

Wir spritzen im Nebenerwerb rund 120ha im Jahr. Arbeitsbreite aufgrund kleiner Flächen 15m. Als Schlepper steht ein Fendt 313 mit RTK zur Verfügung. Alternativ ein CS94, denkt ihr, hier wäre eine separate Antenne für die automatische Teilbreitenschaltung, und eine Isobus Nachrüstung sinnvoll?

Danke bereits vorab für eure Antworten!

Hallo!

Ich fahre nun die 4. Saison eine Ixter B13 mit HOSA 15m und 7 Teilbreiten. IXclean Comfort (elektr. Saughahn) und Flowmatecontrol mit hydr. Vorwahlschaltung. Einsatzfläche ~250ha/Jahr. Angehängt an einen Agrotron118 oder Valtra A92 (Hebt die Spritze aber nur mit ~1100l).

Ich wollte unbedingt den elektr. Saughahn und hatte mich deshalb für die Ixter B und nicht für die Ixter A entschieden. Amazone ist für mich wg. dem Gestänge ausgeschieden weil ich auf Grund vieler Strommasten unbedingt eine Z-Klappung wollte. Einziger Nachteil am Kvernelandgestänge ist meiner Meinung dass direkt hinterm Schlepper keine Doppelflachstrahldüsen verwenden kannst weil du dich selbst nass machst. Aufteilung der Teilbreiten machte bei uns der Kundendienst exakt auf meinen Wunsch somit kann ich 15m und 12m Fahrgassen bedienen. Düsen sind mit 3-fach Düsenstock sehr gut geschützt, hatte bis jetzt noch keine Schäden an Düsen durch Sträucher oder Weidezaunpflöcke. Fahre Lechler IDKN und IDKT.

Pumpen Leistung (200l/min) und ext. Einstellzentrum funktionieren sehr gut. Aussenreinigung mit Schlauchtrommel und Düsenbeleuchtung habe ich mir selbst nachgerüstet. Rührwerk hat extreme Leistung, die Einspülschleuse kommt bei pulverförmigen Mitteln manchmal an ihre Grenzen. Dosiert man diese aber mit Bedacht und mit genügend Wasser ein, gibts hier auch keine Probleme. Sehr gut ist der transparente Filterbecher vom Saugfilter. Damit siehst du jede Verunreinigung sofort und kannst schnell darauf reagieren.

Befüllt wird bei mir immer über Saugschlauch aus Wasservorrat, somit hast du immer sauberes Wasser an der Einspülschleuße und bist extrem schlagkräftig.

Bedenke für die ISO-Bus Steuerung musst du ein Steuergerät auf Ölumlauf schalten und wenn keine Load Sensing Hydraulik hast dann pumpst du permanent Öl. Ich hatte mich deshalb für die FlowMateControll mit hydr. Vorwahlsteuerung entschieden, wobei ich die Balkenhöhenverstellung auf einem separaten Steuergerät habe. Somit fahre ich mit dem hydr. Kreuzhebel. Vor/Zurück ist Balken Ab/Auf und Links/Rechts bedient die hydr. Balkenneigung.

Ixclean Pro (auch noch elektr. Druckhahn) war mir zu teuer. Hätte halt den Vorteil du kannst vom Hof zum Feld noch mit eingeschaltetem Rührwerk fahren und brauchst am Feld angekommen nicht absteigen um auf Spritzen umstellen zu können und du könntest ein autom. Reinigungsprogramm abfahren, aber wie gesagt mir wars zu teuer.

Support von Kverneland in Österreich läuft perfekt.

Abschließend kann ich sagen: Ich würde die Spritze sofort wieder kaufen.
Solltest du noch Fragen haben einfach hier Antworten, dann sende ich dir meine Handynummer als PN und wir können gerne Telefonieren.

mfg

Christoph

P.S.: Hatte zwischen Hardi Master, Amazone UF01, Maschio Tempo verglichen und die Kverneland liegt lt. Eigengewicht und Abmessungen am nähesten am Traktor.

Zu profi.de · Impressum · Datenschutzhinweise