Probleme mit Rundballenpresse

Hallo Kollegen, ich hoffe es kann mir wer behilflich sein!

Wir haben eine gebraucht New Holland 5880 Rundballenpresse gekauft, die ein paar kleine Probleme macht.
Es handelt sich dabei um eine Riemenpresse mit 6 Bänder, gepresst wird Hauptsächlich Heu und Stroh

Die ersten 20 Meter wenn ein neuer Ballen angefangen wird, verdrehen sich bzw laufen immer die Bänder übereinander, hat irgendwer das selbe Problem?
Das zweite Problem ist das die Gurte teilweise viel Heu mit nach aussen reissen und das legt sich dann bei der Netzbindung an, womit diese dann leider nicht mehr Automatisch bindet.

Hoffe es kann mir wer einige Tipps geben woran das liegen könnte!

Vielen Dank!

Oh weh, die gute 5880. Mit so einer haben wir au gestartet …
Da es sich um Raffer presse handelt, beim Ballenstart sehr langsam fahren und am besten Schlangenlinie über den Schwad fahren, dass sich der Kern möglichst gleichmäßig bildet und ins Drehen kommt. Wenn sie zieht, dann kanns vorwärts gehen …
Das zweite Problem kann ich mit nur durch kleine Beschädigungen der Riehmen erklären. Hatten wir nicht das Problem …

danke für dein Antwort und die Tipps werde sie beim nächsten mal versuchen umzusetzen.

Rein Optisch haben die Riemen keine Beschädigungen deshalb verstehe ich das mit den verdrehen eigentlich nicht…

was fährst du jetzt für eine Presse?

Lg

Hallo,
kann es sein, dass einzelne Riemen getauscht wurden und die neuen eine andere Elastizität haben? Hatte das auch einmal.
Man sollte alle 20 Ballen einmal absteigen und das aufgehäufelte Heu von den Spannrollen nehmen. Ist lästig aber gut.
Viele Grüße

Hallo,
das mit extrem Zickzack am Anfang kann ich bestätigen, würde aber mal probieren am Anfang zügig und mit leicht verminderter Drehzahl zu fahren bis der Ballen richtig dreht. Hab vor 30 Jahren mal ne New Holland gefahren, da hat das funktioniert. Auch bei den älteren Welger Bänderpressen war das so.

Hallo, ja putze das Heu sowieso schon alle 15- Ballen ab, diese Probleme treten aber auch gleich nach dem abputzen auch auf…
ja Bänder wurden teilweise ausgetauscht, wurden aber exakt auf die gleiche Länge gebracht.
Danke werde mal probieren beim Ballenstart mit weniger Drehzahl und höherer Geschwindigkeit zu fahren.

Lg

Ich würde die inneren Riemen mit den äußeren tauchen.
Oftmals sind die äußeren Riemen länger als die inneren.

Hallo,
Hat jemand die neue Fendt Rundballenpresse Rotana imEinsatz ?
bei mir ist nach 4 Wochen der neu entwickelte Antrieb für die Riemen auseinandergebrochen
Es soll wohl Materialfehler sein.Problem dabei ist auch das das E.T. nicht lieferbar ist .
Erst wieder in 2 Wochen . Hat jemand auch das problem ?
Gruß Balsbur[date=2020-09-06 timezone=„Europe/Berlin“]

Hallo,
Fahre eine 4180V . Mit Abtrieben habe ich noch keine Probleme gehabt …

Hallo,
ist die Rotana nicht noch baugleich mit der Lely RP 180/160V, welche seit 4 Jahren gebaut wird? Kannst du mal ein Bild von dem Antrieb hochladen?
Gruß Andreas

moin,
Der Antrieb wurde geändert . Bei der 4180 sind es Scherbolzen und bei der Rotana (seid diesem Jahr auf dem Markt ) ist es eine verzahnte Überlastsicherung die nicht Funktioniert oder Materialfehler wie man so schön sagen könnte.
Alles was neu entwickelt wird muss nicht immer gut sein. Nun warte ich auf Teile ( unfassbar )

Scherbolzen? Die Gibt es bei den Pressen aus Wolfenbüttel doch seit 20 Jahren nicht mehr. Die Überlastsicherung ist seit dem Jahr 2000 eine Nockenschaltkupplung in der Gelenkwelle für die gesamte Presse und eine weitere an der Pickup. Beide laufen sehr langlebig und zuverlässig. Oder verwechselst du das gerade mit den alten Fendt Pressen aus Italien? Diese haben mit den neuen Pressen von Welger nichts gemeinsam. Nach meinem Kenntnisstand ist die Rotana bis auf die Optik absolut baugleich mit der Welger/Lely RP160/180V, welche seit 4 Jahren verkauft wird.


die ersten 2 Bilder zeigen den Antrieb von der 4180
das 3. Bild Antrieb von der neuen Rotana
die Restlichen Bilder sind die kaputten Teile

Der Antrieb ist mit Scherbolzen bei der 4180 !
Der Antrieb bei der Rotana ist mit Druckfeder und Verzahnung ausgestattet .(Das leider viel zu schwach ist )

Von welcher 4180 sprichst du da? Vor 2017, aus Italien oder nach 2017, von Welger?

moin,
Fendt hat doch Lely gekauft und mein Modell war 2018 aus Wolfenbüttel.
Ich habe mit der 4180 nur Probleme gehabt. Es waren zu viele Schrauben nicht fest die einen Gesamtschaden von ca 15000 € ausmachten. War zwar alles Garantie aber den Ärger hat man trotzdem.
Und nun geht der Ärger weiter mit der Rotana ( wie beschrieben )
ich denke ganz stark über einen Farbenwechsel nach?

Sorry, aber irgendwie kann ich immer noch nicht folgen. Die 4180 in rot von Lely hatte definitiv eine Nockenschaltkupplung und keine Scherschraube.
Wenn dann keine rote sondern eine grüne Seitenverkleidung montiert wird, wird die Nockenschaltkupplung durch eine Scherrschraube ersetzt? Das wäre ja schon verrückt.

moin,
Die Bilder zeigen doch eindeutig die 2 Scherschrauben mit den aufgesetzten 2 Mitnehmern
Das soll eingeringfügiges rückwärtsdrehen ermoglichen ohne das alles gleich rückwärts dreht
4180 Bj.18 in grün. Neue Rotana aus diesem Jahr ist auch grün mit verbesserten Antrieb der nicht hält, weil sich Fendt was merkwürdiges ausgedacht hat.Warum muß man was ändern was schon jahrelang Erfolg
gehabt hat . Werde demnächst mal in die Mekkerecke schreiben und hoffen das die klugen Fendtleute das lesen

Kannst du mir verraten an welcher Stelle diese Ritzel mit den Scherschrauben sitzen soll? Ich fahre diese Pressen bzw. den Virgänger seit 11 Jahren, dachte eigentlich dass ich alle Details kenne aber ich habe in den 11 Jahren nicht eine Scherschraube gewechselt und auch den Mitnehmer habe ich noch nirgendwo gesehen. Das ganze hier verwirrt mich gerade sehr.

moin, gewechselt habe ich auch noch nie ne Scherschraube
sitzt auf der linken Seite ( Antrieb für die Bänder )
mich kann nur ärgern das bei der Rotana eine Änderung vorgenommen wurde .
leider viel zu schwach gebaut. bei vielen Pressen kaputt gegangen …deshalb auch Lieferschwierigkeiten

Zu profi.de · Impressum · Datenschutzhinweise